Luftstrom 1 Projekt

lu ftstr om 1

 Das dreijährige Projekt „lu ftstr om“ (2017-2019) stellt eine facettenreiche elektronische Kammermusik für vier Blaswandler (EWI, Electronic Wind Instrument) in den Mittelpunkt.

In der Saison 2017/2018 präsentieren wir erste Kompositionen in Basel, Luzern, Karlsruhe und Lugano.

Kaj Duncan David (*1988)           Neues Werk (UA)
Philippe Leroux (*1959)               Image à Rameau (SEA)
Christoph Ogiermann (*1967)    Nackt an Metall (Test-Solo) (UA)
Wolfgang Heiniger (*1964)         Memorabilia (UA)

EW-4                                               Electronic Wind Instruments
Sebastian Schottke                     Technik und Klangregie

Kaj Duncan David wird Klang und Licht miteinander verbinden, die Beziehung zwischen Musikern, Licht und Klang erforschen und weiterentwickeln.

Christoph Ogiermann befasst sich seit längerer Zeit mit Klängen aus instabilen Schwingkreisen, produziert mit in sich rückkoppelnden Kassettenrecordern. In seiner Komposition sieht er die Einbeziehung von Live-Spielern in solche Schwingkreise vor. Zur Modulierung der Parameter des Schwingkreises werden die Electronic Wind Instruments eingesetzt.

Einen anderen Ansatz verfolgt Wolfgang Heiniger in seinem Konzept „Memorabilia“. Mit den vier Windcontrollern werden historische elektroakustische Topoi aktualisiert. Dazu werden in den Anfängen der elektronischen Musik verwendete Verfahren digital neu interpretiert und für Blaswandler spielbar gemacht. Heiniger plant damit eine Hommage an eine alte Neue Musik, die nur noch Spezialisten bekannt ist und die in diesem Stück, in Ihrer klanglichen Konsequenz und poetischen Radikalität, der subtilen Kunst einer kammermusikalisch eingespielten Formation zugänglich gemacht wird.

Neben diesen drei Werken erklingt das erste und bisher einzige Werk für vier Blaswandler in der  Musikgeschichte von Philippe Leroux aus dem Jahre 1995.
Leroux hat dieses Werk 2016 revidiert.

Uraufführung: 15.11.2017, Neubad Luzern (CH)

Zu diesem Konzert können sie folgende Youtube Videos anschauen:
Trailer Wolfgang Heiniger 
Trailer Kaj Duncan David 

Für Konzertanfragen schreiben Sie uns bitte ein Mail an saschaa@ew-4.art

lu ftstr om 1

The three year project „lu ftstr om“ (2017-2019) is about a colorfoul electronic chambermusic, played with four windcontrollers.

In the season 2017/2018 we will present the first compositions for EW-4 in Basel, Luzern, Karlsruhe und Lugano.

Kaj Duncan David (*1988)           New piece (UA)
Philippe Leroux (*1959)               Image à Rameau (SEA)
Christoph Ogiermann (*1967)    Nackt an Metall (Test-Solo) (UA)
Wolfgang Heiniger (*1964)         Memorabilia (UA)

EW-4                                               Electronic Wind Instruments
Sebastian Schottke                     technical execution  and sound engineering

Kaj Duncan David will combine light and sound and investigate the relation of musicians light and sound.

Christoph Ogiermann has explored for quite a while the sounds of instable resonant circuits, produced with tape recorders and feedback. In his composition the performers will be modulating with their windcontrollers the parameters of the resonant circuits.

Wolfgang Heiniger tries a different approach in his concept „memorabilia“. Historical electroacustic topoi are being actualized. Old methods from the time of the beginnings of electronic music a newly interpreted and made accessible for wind controller. Heiniger is planning and “homage” to an old new music.

In addition “Image à Rameau” by the French composer Philippe Leroux will be played. It is the first work in music history, written for four wind controllers.
The piece has been revised 2016 by the composer.

world premiere: 15.11.2017, Neubad Luzern (CH)

watch this project on Youtube:
Trailer Wolfgang Heiniger 
Trailer Kaj Duncan David 

For concert requests please contact us at saschaa@ew-4.art